Neue Werteordnung der Wirtschaft

Die Exzesse der Marktwirtschaft gefährden ihren Ruf, der Ruf nach „mehr Staat“ steigt. Aber in der heute global vernetzten Wirtschaft kann die nationale Politik nur wenig bewirken, weltweite Übereinkünfte bleiben schwach, das Systemdefizit ist offensichtlich. Die von innen kommende Kraft zur Geschäftsführung als “ehrbarer Kaufmann” ist wichtiger denn je.

Das Projekt Ökoethik.de ermuntert Wirtschaft und Zivilgesellschaft, sich verstärkt auf die Kraft eigenverantwortlicher Selbstregulierung zu besinnen. Gemeinsam geht es um die Steuerung unserer Märkte in ökosozialer Verantwortung, es geht um Marktwirtschaft mit Anstand. Wir fordern dazu die Definition von branchenspezifischen Wertekodices für Problembereiche, mehr direkten Dialog zwischen Wirtschaft und Zivilgesellschaft und die Unterstützung verpflichtender Selbstverwaltung durch Gesetzgeber und Wirtschaftsverbände. Es geht um mehr Eigeninitiative der Unternehmen im Verbund, aber auch um die Wiederbelebung der Pflicht zu Anstand und Fairness als Teil des traditionellen Standesrechts. Es geht um eine humanere, ökosoziale Marktwirtschaft.

 

In Zusammenarbeit mit:
logo_stw grad_gray grad_gray Global Marshall Plan Initiative grad_gray Die Umwelt-Akademie e.V. grad_gray logo_efs